Frauen verführen – alle Tipps, Techniken und Tricks

Suche dir direkt das passende Thema aus:

Frauen verführen – was es bedeutet

Eine Frau zu verFrauen verführen führen bedeutet für jeden Mann etwas anderes. Der eine sucht nach einer langfristigen Beziehung, ein anderer nach einem netten Date und wieder rum ein anderer will einfach nur möglichst schnell Sex. Wir haben für jeden Typ die nötigen Tipps und Aufgaben für dich, die dich deinem Ziel näher bringen.

Dabei geht es nicht um irgendwelche 0815 Sprüche oder Taktiken, die bei der einen Frau klappen und bei der anderen wieder nicht. Es geht darum, ein Mann zu werden, den Frauen wollen. Und ich meine wirklich
wollen.

Denn es ist schon fast unfair, dass manche Frauen ihr Sexmonopol regelrecht ausnutzen und du musst dich dem hingeben. Erfolgreich sind dann immer die gleichen, die sofort im Mittelpunkt stehen und die Frauen quasi anziehen.

Du kennst sie sicher auch. Kaum betritt so ein Mann den Raum verfliegen die eigenen Chancen bei den anwesenden Damen, da diese ihre volle Aufmerksamkeit diesem einen Mann schenken.

Und so wird es für dich in Zukunft auch laufen.

Du wirst dieser Mann sein – Vorausgesetzt, du ließt jetzt weiter. ;-)

Welcher Typ Mann bist du? 

Doch bevor wir zu den Praxistipps und Anwendungsbeispielen kommen, ist es wichtig, zu wissen, welcher Typ Mann du bist. Wenn du Frauen verführen möchtest, und zwar mit Erfolg, dann musst du zuerst wissen, wie du tickst. Denn danach richten sich die Schritte aus, die du hier im Folgenden erfahren wirst.

Ich kann dir nämlich eine Sache versprechen, die sich auch in meiner Erfahrung immer bestätigt hat: Frauen sind uns in vielen Dingen im Dating um Längen voraus.

Wenn du also eine Frau verführen möchtest und dabei ein Image aufsetzt oder dich nicht wohlfühlst, bemerkt die Frau es sofort und das ganze geht vorbei, bevor es begonnen hat.

Frauen verführen – die Männertypen

  • A) der Schüchterne

Du hast enorme Probleme damit, Frauen anzusprechen und wenn es zum Gespräch kommt, fehlt dir das Selbstbewusstsein, um es interessant fortzuführen. Du bist wahrscheinlich ein sehr männlicher und treuer Liebhaber. Nur schade, dass die Frauen nie auf dich aufmerksam werden. Überwinde hier deine Schüchternheit und mach die Frauen dir gegenüber sprachlos.

  •  B) der Extrovertierte

Frauen ansprechen ist deine Stärke. Du gehst offen auf Frauen zu und hast keine Sorgen, etwas falsches zu sagen. Ein sehr guter Ansatz, den Frauen schätzen. Leider wirst du nur allzu oft in die „Macho Schublade“ gesteckt und hast deinen Ruf sehr schnell weg.

Hier erfährst du, wie du auch bei den extrovertierten Techniken deine Klasse behältst und somit noch mehr Frauen verführen kannst.

  • C) der Kumpeltyp

Du verbringst gerne und viel Zeit mit Frauen und sie lachen so gut wie immer in deiner Gegenwart. Sie erzählen dir viel von sich und aus ihrem Leben. Eine großartige Grundlage.

Nur leider trifft auf dich der Todfeind von allen, die Frauen verführen wollen: die Friendzone. Hier bekommst du wertvolle Techniken an die Hand, mit denen du dich aus der Friendzone katapultierst und deinen Charakter dahingehend ändern kannst.

  • D) der Bad Boy

Frau verführenDu bist cool, immer lässig angezogen und dich kann nichts aus der Ruhe bringen. Du bist eher der kältere Typ und zeigst deine Gefühle nicht direkt. Diese Art Männer hat es oft sehr leicht, Frauen ins Bett zu bekommen, aber sehr schwer Frauen wirklich zu verführen.

Hier erfährst du, wie du Einfühlsamkeit und Interesse äußern kannst und wie du, wenn du es möchtest, auch eher zu einer langfristigen Beziehung kommst.

Bei einer Frau ankommen

Kommen wir nun zu der Praxis. Bevor man Techniken anwenden kann oder sich in ein Gespräch verwickeln kann, musst du als Mann bei der Frau ankommen. Und dafür musst du sofort die erste Hürde überspringen: die Frau ansprechen.

Falls du hier nicht weiterkommst, ließ dir die entsprechende Sektion weiter unten durch. Hier nur einmal die ersten Schritte.

Frauen Verführen – der Anfang

Wie immer gibt es auch beim Erobern von Frauen den Anfang. Irgendwie musst du in eine Handlung kommen. Wenn du bei diesem Punkt schon ins Straucheln gerätst, was ca 99% der Männer betrifft, dann ließ dir die folgenden Zeilen auf jeden Fall aufmerksam durch.

Das erste, was dein Handeln beeinflusst, ist dein Denken. Gehörst du auch zu den Männern, die denken: „wenn ich sie anspreche, bekomme ich bestimmt einen Korb“ ?

Ich nehme es an. Denn das tut ein Großteil der Männer und wie gesagt merken die Frauen das sehr wohl. Also denke die Situation doch mal zu Ende.

Du sprichst sie an und bekommst einen Korb. Und jetzt? Du lebst noch und es tut dir auch nicht weh (Zumindest nicht, wenn dein Auftritt mit einer Ohrfeige bestraft wird, was er aber auf keinen Fall wird, wenn du die folgenden Zeilen verinnerlichst 😉)

Also merke dir eins: du brauchst die Körbe, um eine Zusage zu bekommen.

Die drei Sekunden Regel

Hätten wir nun also das Mindset geklärt. Aber natürlich musst du mit der Frau auch in Interaktion treten – logisch.

Wir behandeln das Ansprechen von Frauen später noch gesondert. Hier wollen wir dir nur eine Technik vorstellen, die unglaublich wichtig ist, wenn du Frauen verführen möchtest:

Die drei Sekunden Regel.

Simpel aber effektiv. Ich bin mir sicher, du kennst es: du bist in der Diskothek, in der Bar oder in einem Café. Du entdeckst eine Frau, für die du Interesse empfindest und für die du dir Chancen ausmalst.

Meistens kommt es zum Augenkontakt. Und dann wird es ernst.

Sobald der Augenkontakt drei Sekunden überschreitet, musst du handeln. Sei es nur ein nettes Lächeln oder ein Zwinkern mit dem Auge. Wir empfehlen allerdings: aufstehen und auf die Frau zugehen.

Mehr als drei Sekunden hast du nicht. Untersuchungen haben gezeigt, dass das schon reicht, um der Frau zu zeigen, dass es dir an Selbstbewusstsein und Initiative fehlt.

Das größte Problem, welches Männer nun schildern ist die Unsicherheit. Wie wird sie reagieren?, was wird sie sagen?, was soll ich sagen?

Hier zwei Tricks, wie du diese Unsicherheit ablegen kannst:

  • Die Kassiererin

Stell dir vor, du gehst auf die nette Kassierin beim nächsten Supermarkt oder auf die Bäckerin beim Bäcker um die Ecke zu. Mit ihr kannst du ja auch ganz normal reden. Und was wichtiger ist: die Kassiererin ist eine Person, von der du etwas möchtest.

Wenn du Frauen verführen willst, musst du genau das zeigen. Du interessierst dich für die Frau und möchtest etwas von ihr. Das schmeichelt Frauen und setzt dich von deiner Konkurrenz ab, die ebenfalls Frauen verführen möchte.

  • Perspektiven-wechsel

Klar, den ersten Schritt zu machen, aufzustehen und los zugehen (schon nach drei Sekunden) erfordert viel Mut. Aber versetze dich auf den Weg zu der Dame in ihre Lage. Du sitzt da, ein Mann hält mit dir sehr kurzen Augenkontakt, steht auf und kommt auf dich zu.

Glaube mir, viele Frauen sind wesentlich unsicherer, als du in diesem Moment glauben magst. Da können sie es gar nicht brauchen, wenn du dich in diesem Moment genau so verhältst.

Frauen verführen – Tipps und Tricks für den Anfang

Neben der drei Sekunden Regel und deiner Einstellung, gibt es ein paar Tipps, die dir den Einstige in ein GesprächWie man Frauen verführt erleichtern sollen.

  • Die Kleidung

Frauen wollen die „Hübschere“ sein. Also nichts Extravagantes oder zu Ausgefallenes. Der Spagat, den du hier schlagen musst, ist, dass du dich trotzdem abheben musst. Ein Accessoire z.B. kann hier große Wunder bewirken.

Viel wichtiger ist allerdings, dass deine Kleidung passt und man dir anmerkt, dass du dich in deinen Klamotten wohlfühlst. Denn auch das entgeht dem feinen Gespür der Damen nicht und ist wichtig für deinen ersten Eindruck.

Wer Frauen verführen will, achtet außerdem auf einen gewissen Stil. Wie gesagt sollst du kein Model abgeben. Aber dein Stil sollte grob zusammen passen.

  • Hygiene

Es ist ein leidiges, aber doch so wichtiges Thema. Gelackte Haare oder ein komplett rasierter Körper sind schon lange passé. Aber Schweißflecken oder Mundgeruch sind deine absolute Erfolgsblockade. Auch hier gilt: du musst dich wohlfühlen. Nimm also eine Dusche, bevor du ausgehst und putz dir die Zähne. Beides wird sich bei dir rentieren.

  • Körperhaltung

Wer Frauen verführen will, muss seinen ersten Auftritt beherrschen. Du musst eine gewisse Präsenz darstellen. Nimm also die Hände aus den Hosentaschen und richte deinen Kopf auf. Entspanne die Schultern und gewöhne dir an, immer zu Lächeln, wenn du einen Raum betrittst.

 

To do´s - bei Frauen ankommen
  • Einstellung verändern – du benötigst die Körbe.
  • Verinnerliche die Drei Sekunden Regel und wende sie zuerst bei Freunden an. Lege auf dem Weg zur Frau die Unsicherheit ab.
  • Achte auf deine Kleidung. Dein Gefühl, Passform und Stil sind am wichtigsten.
  • Halte dich hygienisch. Du musst es nicht übertreiben, aber eine Grundhygiene einhalten.
  • Entwickle deine eigene Präsenz und lächle, wen du einen Raum betrittst.

Frauen ansprechen und dann verführen – Top 5

Okey, der erste Schritt ist getan. Du bist auf dem Weg zur Frau und bist dir deiner Sache sicher. Kommen wir nun zur Königsdisziplin vieler Männer: Frauen ansprechen.

Und man(n) macht es sich hier einmal mehr zu kompliziert. Wenn du die folgende fünf Fehler vermeidest (wie das funktioniert, erfährst du genau hier 😉) dann kann schon mal nicht viel schief gehen und du wirst sehr viele Frauen verführen können.

Top 5 Fehler beim Frauen ansprechen

  1. Es wird kein aufrichtiges Interesse kommuniziert.
  2. Du beförderst dich mit deiner Themenwahl ganz allein in die Friendzone.
  3. Du hörst nicht zu.
  4. Du bleibst nicht hartnäckig dabei.
  5. Du zeigst kein Selbstvertrauen (peinliche Situationen).

Hast du das Gefühl, dass du vielleicht auch schon einen der genannten Fehler begangen hast?

Na klar denkst du das. Denn die oben genannten Gründe machen 95 % der Männer das Flirtleben schwer.

Und das völlig zu unrecht, wie du in den folgenden Zeilen erfahren wirst.

Frauen verführen – Interesse kommunizieren

Frauen erobernEs ist immer wieder ein Trauerspiel. Der Mann kommt mit der Frau ins Gespräch. Ein erster guter Schritt. Jetzt geht es aber Berg ab. Die Frau bekommt von dir (meist völlig zu recht) den Eindruck, als wäre sie nichts Besonderes.

Frauen möchten erobert werden und nicht „eine von vielen sein“. Zeig ihr das, indem du dein Interesse an ihrer Person (und nicht an ihrem Körper) zeigst und kommunizierst.

Dieses Interesse solltest du direkt am Anfang zeigen:

„Hallo, ich bin Nico (mein Fall) und du“?

„Hallo Nico, mein Name ist Julia“

„Julia! kommst du aus Spanien oder hast du südländische Wurzeln? Tanzt du vielleicht auch so temperamentvoll? Du stehst bestimmt auch auf die spanische Küche“.

Natürlich kannst du das Ganze auch direkter aufziehen. Wer wirklich Frauen verführen möchte, muss der Dame zeigen, dass es einen interessiert, was sie für ein Mensch ist.

„Hi, ich bin Nico. Es tut mir leid, aber ich muss einfach fragen: was machst du für Sport? 

oder

„Hallo, ich bin Nico. Entschuldige meine Frage, aber kommst du aus dem Ausland? Du siehst sehr exotisch aus“.

Zeig der Frau einfach, dass du dich für sie interessierst. Frauen „hassen“ es, im Strom zu schwimmen, mit zahlreichen anderen Frauen. Durch dein Interesse zeigst du ihr, dass es um SIE geht und nicht um ein Objekt deiner Begierde.

Die Friendzone

Ein jeder, der Frauen verführen will kennt und verabscheut sie: die Friendzone.

„Wieso steckt sie mich in die Friendzone, ich finde sie doch sexy?“

„Der Typ, der sich nie mit ihr unterhält, hat sie bekommen. Und wir sind nur Freunde.“

„Die kann mich mal! So lange habe ich mich mit ihr getroffen. Und jetzt sind wir Freunde – klasse“

Ich denke, jeder Mann hatte solche Gedanken schon einmal. Auffällig ist, dass die Schuld bei der Frau gesucht wird. Das ist natürlich einfach, aber nicht ganz richtig.

Überleg doch mal: was hat denn die Frau dazu veranlasst? Richtig: dein langweiliges Gerede.

Du musst dafür sorgen, dass du während des Gespräches die körperliche Spannung aufrecht erhältst.

Ein schmaler Grad, den du hier gehen musst. Denn schnell kommt man dazu, sich nur auf das körperliche zu fixieren und begeht Fehler Nummer 1. Ließ dir einfach die Satzanfänge weiter oben noch einmal durch.

Du kommunizierst dein Interesse, sorgst aber gleichzeitig für körperliche Spannung. Das ist wichtig und muss von dir (dem Mann) übernommen werden. Beachte nur, dass du nicht in dumme Anmachsprüche abdriftest,, die pauschal für alle Frauen verwendet werden und nichts mit ihrer Person zu tun haben.

Gewöhne dir außerdem an, die Signale der Frau zu verstehen. Und zwar eher zu stark, als zu schwach. Sobald du denkst „Wollte sie damit jetzt mich ansprechen“, entscheidest du dich dafür, dass sie es wollte.

Sei es ein Augenzwinkern oder ein verlegendes Lächeln. Wenn du hier zurücklächelst und dann nichts tust, ist schon fast alles verloren. Ergreife also schneller Handlung, als dir manchmal lieb ist.

Sollte es für dich schon zu spät sein, hilft dir das folgende Video.

Frauen verführen durch zuhören

Ganz einfach, oder nicht? Da sitzen und schweigen.

Ich sage dir, es ist ganz und gar nicht einfach und will geübt sein. Es muss sich nämlich um ein aktives Schweigen handeln.

Hast du einmal deutlich gemacht, dass du dich für die Frau interessierst und sie anfängt zu reden, möchte sie (erstmal) nichts von dir wissen. Höre ihr also aktiv zu uns lass es sie spüren.

Auch hier kannst du zuerst bei deinen Mitmenschen mit dem Üben anfangen. Verfolge ihre Lippen mit deinen Augen und konzentriere dich auf jedes einzelne Wort, welches aus ihrem Mund kommt.

Hilfreich ist hierbei auch die Strukturtechnik. Du fragst sie beispielsweise nach ihrer Herkunft. Sie kommt aus Afrika und du begegnest mit Interesse und fragst nach Sawannen, der Küche, den Tieren und vielem mehr.

Nun fängst du an, in deinem Kopf eine Mindmap zum Thema Afrika zu erstellen und diese mit jedem Satz der Frau zu vervollständigen. Das verhindert, dass du gedanklich abdriftest, denn das, du wirst es bereits erraten haben, merken Frauen😉.

Wer Frauen verführen will, darf nicht unaufmerksam zuhören.

Frauen verführen – mit Hartnäckigkeit

Du darfst dies auf keinen Fall falsch verstehen. Wer Frauen verführen möchte, sollte darf auf keinen Fall zum nervigen „Immer-wieder-Versucher“ werden. Frauen können das nicht ausstehen und außerdem ist es ziemlich erbärmlich.

Aber ich bin mir sicher, dass du auch schon mal nach dem ersten Ablehnen einer Frau den Kopf in den Sand gesteckt hast und die Finger davon gelassen hast. Frauen verführen läuft aber anders.

Denn Frauen wollen erobert werden und sie verteidigen ebenfalls ihren Stolz, wenn sie nicht sofort auf jeden Versuch eingehen.  Außerdem outest du somit dein fehlendes Selbstbewusstsein. Und wie du mittlerweile weißt, kommt das nicht sehr gut beim weiblichen Geschlecht an.

Du darfst der Frau nicht das Gefühl geben, sie wäre eine von vielen. Das schreckt ab und wenn du immer zur „nächsten springst“ wird deine Erfolgsquote immer niedriger – vertraue mir.

Auch hier hilft der logische Menschenverstand weiter:

Wenn du die Dame ansprichst und sie abblockt, aber trotzdem mit dir spricht, sei dir sicher, dass du dir hohe Chancen einräumen kannst.

Wenn wirklich gar kein Interesse bei der Frau besteht, dreht sie sich um und geht. Und sei ehrlich: wie oft ist dir das passiert?

Alle Frauen, die sich nicht umdrehen und gehen, sind es wert, ein zweites und drittes mal von dir angesprochen zu werden. Und dann wird sich der Knoten mit der Zeit auch lösen.

Aber bitte tue mir und der Frauenwelt den Gefallen, nach dem fünften mal Abblitzen nicht noch einen Versuch zu starten.

Selbstvertrauen (peinliche Situationen)

Es ist für uns Männer ein leidiges Thema: das Selbstvertrauen. Viele Männer sprühen nur so davon, aber vor einer Frau werden sie oft kleinlaut und wissen nicht mehr wie ihnen geschieht.

Frauen erobernInteressanterweise ist ein Indikator für Frauen, die einen Mann attraktiv finden oder eben nicht, wie er sich in einer peinlichen Situation verhält.

Hier scheitern viele Männer, da das Ansprechen einer Frau für sie ja schon peinlich genug ist. Stelle dir einmal mögliche Szenarien vor:

  • Du sprichst eine Dame in der Diskothek an und lehnst dich an die Bar. Du sprichst sie an und mit dem nächsten Positionswechsel schlägst du mit einer gekonnten Bewegung das nächste Glas um, dessen Inhalt auf deiner Hose landet.
  • Auf dem Weg zu der Frau, die du ansprechen möchtest, stolperst du und gerätst ins Straucheln. Beim Hochkommen registrierst du noch, wie die Frau sich einen Lacher verkneifen muss.
  • Du verhaspelst dich direkt beim ersten Wort, welches du mit der Frau wechseln möchtest.

Alles unglaublich peinliche aber deshalb so wichtige Situationen. Denn jetzt erfährt Frau, wie cool man(n) wirklich ist. Und dabei lassen sich solche Situationen mit einer Übung lösen, die gleichzeitig dein Selbstvertrauen stärkt und dir beim Frauen verführen hilft:

Frauen verführen mit der Vollidiot-Taktik

Eines kann ich dir versprechen: hier ist der Name Programm. Denn du wirst dich zum Vollidioten machen.

Suche dir einfach eine ganz normale Gegend aus, wo sich Frauen tummeln, die du attraktiv oder anziehend findest. Idealerweise in einer Gegend, wo dich vielleicht nicht jeder kennt…

Jetzt steckst du dir einen Kugelschreiber in die Nase, knöpfst dein Hemd so auf, dass man nur noch deinen Oberkörper dadrunter sieht oder ziehst dir einen BH unter.

Klingt wirklich banal, ist aber vor Allem psychologisch fundiert und nachgewiesen.  Mit deinem neuen Outfit gehst du erneut auf Frauenjagd und sprichst die Frauen an. Am Anfang ungeheuer schwer. Aber mit der Zeit wird es fast lustig.

Beim Frauen verführen hilft es dir aber ungemein. Du lernst, deinen Scharm zu kontrollieren und dich selber nicht zu ernst zu nehmen. Darüber hinaus stärkst du dein Selbstvertrauen. Beides große Pluspunkte, wenn du Frauen verführen willst.

PS: Bei Männern, die im echten Leben wirklich keine Frauen ansprechen konnten, hat es geholfen, den ersten Kontakt zu Frauen über Portale, wie Elitepartner oder Parship, aufzubauen.

To do´s - Frauen ansprechen
  • Zeige der Frau non-verbal und verbal, wie sehr du dich für ihre Person interessierst.
  • Wähle deine Themen und deine Artikulation so, dass die körperliche Spannung und Anziehung nie verloren geht und halte dich so von der Friendzone fern.
  • Werde zum aufmerksamen Schweiger und höre mit deinem ganzen Körper zu, wenn die Frau spricht.
  • Bleibe hartnäckig, wenn die Frau dir auch nur das kleinste Zeichen auf eine Chance gibt – sie muss dich zögern lassen.
  • Wende die Vollidioten-Taktik einmal im Monat an und sieh zu, wie dein Selbstvertrauen ins unermessliche steigt und peinliche Situationen dir nichts mehr anhaben können.

Meinst du es ernst?

Frauen verführen

Mark Lambert ist absoluter Experte im Bereich Dating und Flirten. Er hat unzählige Kunden in Deutschland und unzählige Männer zu erfolgreichen Verführern gemacht.

Und nun der Hammer: er hat einen kostenpflichtigen 670 Seiten starken Ratgeber verfasst, indem er all sein Wissen bündelt und für dich verfügbar macht.

Dieses Video zeigt dir, wie viel Erfahrung Mark schon in diesem Bereich sammeln konnte.

Was kannst du erwarten?

Also wenn du es wirklich ernst meinst und keine Lust mehr hast, bei Frauen abzublitzen oder nicht zu wissen, wie du vorgehen sollst, dann sieh dir seine Seite einmal genauer an.

Du wirst lernen, wie du ein Verständnis für das Verführen entwickelst und Frauen sich dir somit nicht entziehen können. Darüber hinaus erklärt Mark dir, welches Mindset du entwickeln musst, um langfristigen Erfolg mit Frauen zu haben.

Du bekommst Techniken und Strategien an die Hand, die dir den Umgang mit Frauen beibringen und alles wird mit Marks Live Erfahrungen verbunden.

Zu guter Letzt erfährst du, wie du verfahren musst, wenn du einmal erfolgreich bei einer Frau warst. Was machst du, wenn du die Nummer hast. Was passiert nach dem ersten Date?

Hast du genug von den Männern, die gefühlt jeden Abend mehrere Frauen mitnehmen während du wieder leer ausgehst?

Möchtest du auch einer von den Männern werden, die Frauen mit Leichtigkeit ansprechen und verführen?

Eigenschaften eines Verführers 

Genaue Taktiken und Techniken können dir im Moment zwar helfen, sind aber nicht auf jede Frau übertragbar. Um langfristig Frauen verführen zu können, musst du die wichtigsten Eigenschaften eines guten Verführers meistern und bei dir installieren.

Welche Eigenschaften gemeint sind und wie du diese aufnehmen kannst, erfährst du, wenn du weiter liest.

Realistische Eigeninschätzung

Eine sehr wichtige Fähigkeit, die du beherrschen musst, wenn du Frauen verführen willst. Ein Mann, der sich unter- oder überschätzt macht einen unsichereren Eindruck und ist sofort weniger attraktiv für die Frau.

Mache dir also ernsthaft Gedanken über dich und deine „Leistungen“. Den Schleier, der vorgibt, alles zu können ist bei Frauen verhasst. Ewige Bescheidenheit nervt aber auch und vermittelt einen unsicheren Charakter.

Selbstbewusstsein & Zurückhaltung

Fast der gleiche Punkt, wie oben. Es geht einfach darum, dass du nicht ins Extreme abrutschst. Frauen wollen zurückhaltende, aber selbstbewusste Männer.

Klingt paradox, wird dir aber helfen, wenn du Frauen verführen möchtest. Probiere dich also erst einmal bei deinen Freunden und in ganz normalen Gruppen und beobachte die Reaktion deiner Mitmenschen.

Mit der Zeit wirst du ein Gefühl für die richtige Balance bekommen.

Frauen verführen – mit Ehrlichkeit

Verführer werdenHierbei geht es nicht darum, dass du der „treue Hund“ bist. Du solltest als Verführer nur kein Image aufsetzen.

Denn auch wenn diese Methode des aufgesetzten Images oftmals anfängliche Erfolge zeigt, wirst du dein Image nie ewig halten können und bist von vorne rein zum Scheitern verurteilt.

Das Wichtigste ist, dass die Frau dir ansieht, dass du dich in deiner Haut und in deinem Auftreten wohlfühlst.

Artikulation

Eine ebenfalls sehr schwerwiegende Eigenschaft eins Verführers. Deine Aussprache sollte gewählt und klar und verständlich sein. Du sollst keinen Shakespeare abgeben oder deine Hochschulfähigkeiten zur Schau stellen.

Beachte einfach eine langsame und klare Aussprache, die sicherstellt, dass die Frau dein Anliegen versteht.

Der Ja-Sager

Wir haben bereits über die Typen von Männern gesprochen. Dabei haben wir dir den Ja-Sager verheimlicht, um ihn hier unterbringen zu können. Er sagt zu allem Ja und hat keine eigene Meinung. Rate, was die Frauen zu IHM sagen: richtig, nein.

Denn der Ja-Sager ist der Inbegriff von Lustlosigkeit und Langeweile. Temperament oder Durchsetzungsvermögen – Fehlanzeige.

Stellst du diese Eigenschaft bei dir fest, lege sie sofort ab, indem du versuchst, mehr Anfragen mit nein zu beantworten.

Die Mimik

Wir sprachen bereits über die Artikulation. Allerdings sind 93% unserer Kommunikation non-verbal. Das heißt, dass du deine Mimik und deine Gestikulierungen ansprechend und vor Allem interessant gestalten musst.

Der absolute Basic ist ein freundliches Lächeln, welches du immer parat haben solltest. Vor dem Spiegel kannst du üben, beim Reden, deine Augen an deine Emotionen anzupassen.

Genauso, wie beim Zuhören, müssen deine Mimik und deine Gestik aktiv am Prozess beteiligt sein und das muss die Frau spüren.

Mann werden – Frauen verführen

Zu guter Letzt wollen Frauen natürlich nur eines: einen Mann. Ein guter Freund von mir ist sehr erfolgreich bei Frauen und sagte mir immer wieder, ich solle meine ganze Männlichkeit einfach nur der Frau übermitteln.

Sein Ritual dabei war Folgendes: jedes Mal, wenn er sich entschied, eine Frau anzusprechen, ging er vorher auf das WC. Er machte seine Hose auf und fühlte, was er in der Hose hatte.

Überzeugt von seiner Männlichkeit lag die Kunst nur noch darin, das Gefühl auf die Frau zu übertragen.

PS: diese Taktik hat oft funktioniert und bietet eine Art „Abkürzung“ für die Männer. Die körperliche Spannung befindet sich hier auf dem Maximum 😉.

Wenn du in der Vergangenheit vor Allem Probleme mit dem Punkt Selbstbewusstsein hattest, dann wende auf jeden Fall diese 4 Tricks an.


To do´s – Eigenschaften eines Verführers
  • Reflektiere deine Person und schätze realistisch ein, was du kannst und was du nicht kannst.
  • Probiere dich in Gruppen und bei Freunden mit den Ausrichtungen von offenem Selbstbewusstsein und Zurückhaltung aus und finde eine gute Balance.
  • Lege alle Images ab, die dir helfen sollten, eine Frau zu verführen. Sei du selbst und fühl dich in deinem Auftreten wohl.
  • Feile an deiner Aussprache. Laut und deutlich sind Trumpf und sorgen dafür, dass die Frau dich nicht überhört.
  • Lehne auch mal Fragen ab oder habe deine eigene Meinung. Du musst nicht jedem Gerecht werden und das muss auch die Frau manchmal spüren.
  • Übe im Spiegel, deine Gesichtsmimik an deinen Sprachstil anzupassen und diesen somit zu unterstützen. Ein lebhaftes Gesicht spricht viele Worte für sich.
  • Fühle in deine Hose und beantworte dir selbst, was du fühlst. Übertrage diese Gefühle auf die Frau und staune, was so gut wie immer passiert.

Was Frauen wirklich wollen 

Okey, ich gebe zu, kein Mann kann von sich behaupten, das zu wissen. Aber durch viel Erfahrung und Recherchen habe ich über die Zeit herausgefunden, was Frauen auf jeden Fall am meisten wollen.

Und was bei Frauen am ehesten funktioniert.

Auch möchte ich hier sagen, dass Frauen und generell Menschen viel zu verschieden sind, um die folgenden Anweisungen pauschalisieren zu können.

Wer Frauen verführen will, wird mit den folgenden Tipps aber auf keine Fall schlechter abschneiden.

Eroberung

Frauen sollten für dich kein Objekt der Begierde abgeben. Sie sind ein Mensch voller Interessantheiten. Und deshalb musst du eine Frau Stück für Stück erobern. Sie wollen wortwörtlich erobert werden.

Der Einfachheit halber kannst du es dir wie eine Burg aus dem Mittelalter vorstellen: du greifst an. Der erste Angriff wird wahrscheinlich zurückgeschlagen und du musst dich erst neu sortieren. Manchmal dauert der Kampf sehr lange und bringt nichts. Vielleicht musst du auch mal einen Verlust einbüßen und einen Schritt rückwärts machen.

Wenn du die Frau (Burg) aber wirklich erobern willst, musst du immer dranbleiben und deine Strategie immer wieder abändern und anpassen.

Variation

Das bringt uns genau zum zweiten Punkt. Frauen wollen Variation. Verinnerliche das, wenn du Frauen verführen möchtest. Monotonie und Routinen helfen dir in deinem Arbeitsleben weiter, sind aber der Erzfeind von Frauen.

Sie selbst suchen meistens Abwechslung, auch wenn es ihnen manchmal schwer fällt, es zu zeigen. Und dabei kommt es auf die kleinen Dinge an, wie z.B. Blumen oder ein gemachtes Essen.

Dinge, die wir Männer als zwecklos abtun, haben für Frauen große Bedeutung. Bringe also möglichst viel Abwechslung in das Leben deiner Herzensdame und sie wird es gar nicht verhindern können, sich zu dir hingezogen zu fühlen.

Frauen verführen als Gentlemen

Ja, ich weiß. Das ist eine alte Leier. Aber was denkst du, warum man schon so lange von den „Gentlemen“ spricht? Weil es sich bewährt.

Ich habe ja bereits besprochen, dass eine Frau sich besonders fühlen möchte. Sie möchte fühlen, dass es dir um sie geht.

Deshalb sind Kleinigkeiten, wie das Öffnen der Tür oder das Zurechtrücken des Stuhls für die Frauen sehr wichtig und sollten von dir beachtet werden, wenn du Frauen erobern möchtest.

Herausforderung

Ja, Frauen wollen herausgefordert werden. Nicht zum Kampf, versteht sich 😉. Es ist wichtig, dass du die Frau zu einer Sache bringst, die sie noch nicht getan hat.

Das verhindert auf der einen Seite Langeweile und Monotonie, sorgt aber auch dafür, dass die Frau Kontrolle an dich abgibt. Das sind die Momente, in denen du Vertrauen aufbauen und Selbstvertrauen zeigen kannst.

Klare Kante

Zu guter Letzt wollen Frauen klare Ansagen bekommen.  Der schüchterne Junge von nebenan ist ja ganz süß. Aber glaubst du, dass die süßen Jungs gute Chancen bei Frauen haben? Wohl eher nicht.

Denk´ also nochmal an die Übung, in der du „schaust, was in deiner Hose ist“. Erinnere dich daran und sag der Frau, wo es lang geht und was du von ihr möchtest (Natürlich erst, wenn ein gewisses Vertrauen aufgebaut wurde).

Dieses Video soll dir noch einmal zeigen, wie einfach es mit Frauen sein kann. Ich sage nicht, dass diese Taktik bei jeder Frau funktioniert. Und ich sage auch nicht, dass du immer ohne Ohrfeige davon kommst, wenn du so dreist bist.

Viel interessanter ist allerdings, wie die Frauen in einem anderen Video erzählten, warum sie auf diesen jungen Mann eingegangen sind. Könntest du dir vorstellen, dass das klappt? Ich auch nicht.

Die Frauen sagten alle, dass sie die offene Art mochten. Der Mann wusste, was er wollte und musste sein Selbstvertrauen so nicht über andere Wege beschaffen. Die Frauen merkten, dass sie einen echten Mann vor sich hatten. Und da sagten wenige Frauen nein.

Du siehst also, wie einfach es sein kann. Arbeite einfach an deiner direkten Art und rede nicht um den heißen Brei herum. Darauf stehen Frauen.

To do´s – Was Frauen wollen
  • Mache der Frau klar, dass es um sie geht und dass du sie erobern wirst.
  • Bringe Abwechslung in die Sache. Wechsel die Orte oder die Situation und achte auf kleine Änderungen. Monotonie solltest du unbedingt vermeiden.
  • Entwickle die grundlegende Haltung eines Gentlemans. Kein James Bond, sondern einfach ein aufmerksamer und zuvorkommender Mann.
  • Bringe die Frau in Situationen, die für die fremd sind und die sie selber nicht tun würde. Sie hat gar keine Wahl, als sich bei dir zu orientieren.
  • Zeige der Frau, wo es lang geht. So einfach, aber doch selten getan. Vertrete deine Interessen und Haltungen und unterwerfe dich nicht jedem Willen der Frau.
  • Werde zum Mann, den Frauen wirklich wollen 😉.

Frauen in einer Gruppe verführen – in 4 Schritten 

Ich bin mir sicher, du kennst es: du siehst eine attraktive Frau und fühlst dich auch in der Lage, sie anzusprechen. Wären da nur nicht die Männer und Frauen, mit denen sie im Kreis steht. Wenn du dich blamierst, hast du gleich mehrere die das mitbekommen.

Und glaube mir. Ich habe schon so viele vergangene Chancen gesehen, nur weil die Frau nicht allein da stand.

Es gilt also die Frau aus der Gruppe zu bekommen und schon vorher ihr Interesse zu wecken. Wie das funktioniert, erklären dir die nächsten 4 Schritte.

Die Gruppe kennen lernen

Ja, du hast richtig gelesen. Du sollst die ganze Gruppe kennen lernen. Stoße einfach dazu und frage, was sie hier her verschlagen hat oder ob sie vielleicht alle aus einem Sportverein kommen.

Wichtig hierbei ist, dass du dich nicht auf die Frau versteifst, die du dir ausgesucht hast. Du kannst sie ganz normal wie alle anderen begrüßen und deine Fragen an alle stellen oder immer abwechselnd.

Beziehungsverhältnisse

Frauen ansprechenWichtig ist, dass du die Befragung so lange durchführst, bis du die Beziehungsverhältnisse der Gruppe kennst.

Denn wenn deine  Herzensdame ihren Freund mit in der Gruppe hat und die Gruppe tatsächlich aus einem Sportverein kommt (möglicherweise sogar Kampfsport), dann kann es schnell passieren, dass … ich denke, das muss ich nicht weiter ausführen 😉.

Stelle das also klar, bevor du Jemanden aus der Gruppe ansprichst.

Die Merkmale müssen nicht nur verbal sein. Du kannst auch am Körper sehen, ob sich die Frau zu einem anderen Mann (wahrscheinlich ihrem Freund) hingezogen fühlt. Dann solltest du dich einfach für das nette Gespräch bedanken und gehen.

Die Frau entführen

Ist dem nicht so, hast du den Jackpot. Doch würdest du sie jetzt vor allen anderen ansprechen? Es ist auf jeden Fall nicht zu empfehlen. Denn so nimmst du auch ihr die Chance, sich voll auf dich zu konzentrieren.

Wenn die Frau verführen möchtest, musst du sie kurzfristig von der Gruppe trennen. Sieh ihr kurz in die Augen und frage in die Runde:

„Macht es euch was aus, wenn ich diese Frau kurz entführe“? (Betone das bitte nicht bedrohlich oder seltsam).

Sind alle einverstanden, was sie in 99% Prozent der Fälle sind, weil sie nicht damit rechnen, streckst du die Hand nach der Dame aus und sorgst für den ersten Körperkontakt.

Gehe mit ihr an einen nahen Ort. Sie kennt dich nicht und ihr solltet euch nicht weit von ihrer Gruppe entfernen.

Ins Gespräch kommen

Nun kannst du mit der Frau privat sprechen. Wie du im Gespräch vorankommst und an welche Regeln du dich halten musst, erfährst du weiter oben.

Wichtig ist, dass du bedenkst, dass die Frau sich ebenfalls in einer unangenehmen Situation befindet. Gerade eben war sie noch in ihrer Gruppe und hat sich wohl gefühlt. Du hast sie aus dieser Komfortzone geholt und sie zu etwas gebracht, was sie sonst nicht machen würde.

Stelle nun außerdem klar, dass sie dir aufgefallen ist und nicht die Gruppe an sich. Das wird ihr zeigen, dass sie das Besondere ist.

Initiative ergreifen

Natürlich machst du das alles nicht zum Spaß. Du möchtest etwas von der Frau. Ein Treffen oder z.B. ihre Nummer. Deswegen, musst du ins Handeln kommen. Wenn du zu lange redest, hast du außerdem das Problem, dass du eventuell in die Friendzone abdriftest, da du die Themen nicht mehr unter Kontrolle hast.

Nach spätestens fünf Minuten, sollte daher folgender Satz kommen:

„Ich finde dich wirklich super interessant. Es tut mir leid, aber ich muss gleich noch wohin. Gib mir deine Nummer und ich werde dich in den nächsten Tagen anrufen (ja anrufen, nicht schreiben)“.

Hast du das Gespräch hier so geführt, wie du es oben gelernt hast, sollte das kein Problem darstellen.

Für die Hartgesottenen gibt es aber noch einen Satz, der eventuell ein bisschen Feuer in die Sache bringt:

„Hindert dich gerade etwas daran, mir einen Kuss zu geben“?

Meistens verneint die Frau und dann muss der Kuss auch schon von dir kommen. Danach sagst du ihr, dass wenn sie das wiederholen möchte, brauchst du ihre Nummer, da du jetzt los musst.

Was denkst du, welche Methode ist erfolgsversprechender?

Ich sage es dir: gar keine. Recherchen und Erfahrungen haben gezeigt, dass die Quote bei beiden Vorgehensweisen recht hoch ist. Variante 2 bringt nur mehr Leidenschaft in die Sache, was es dir bei einem späteren Treffen einfacher macht, die Frau zu verführen.

To do´s – Frauen in einer Gruppe ansprechen
  • Lerne die gesamte Gruppe kennen, versteife dich nicht auf eine Person und bringe durch deine Fragen die Beziehungsverhältnisse in der Gruppe zum Vorschein.
  • Entführe die Frau, nachdem du um Erlaubnis gebeten hast, indem du ihre Hand nimmst.
  • Verwickle sie in ein Gespräch, indem du den Leitfaden befolgst und stelle klar, dass du von Anfang an ein Auge auf sie geworfen hast.
  • Ergreife nach spätestens fünf Minuten Initiative mit folgenden Sätzen:
    • „Ich finde dich super interessant, muss mich aber gleich auf den Weg machen. Gib mir deine Nummer und ich melde mich bei dir.“
    • „Was hält dich gerade davon ab, mir einen Kuss zu geben?“

Frauen ins Bett bekommen 

Frauen ins Bett bekommenWir wollen für dich einen Ratgeber darstellen, der so viel wie möglich abdeckt, wenn es darum geht, Frauen zu verführen.

Und eines ist von vorne rein klar: der wahre Weg zum Erfolg bei Frauen ist dein eigener Charakter und dessen Entwicklung. Ebenfalls dazu zählt, dass man Frauen stets respektiert und den Menschen hinter dem optischen Reiz sieht.

Dennoch gibt es Tage (für Mann und für Frau) an denen sich das Bedürfnis auf Sex runterbrechen lässt. Und das ist kein Problem, solange es für beide Partner gilt.

Und glaubst du allen Ernstes, Muskeln, Autos oder Geld bescheren dir eine schöne Nacht mit der Frau? Ich sage dir, das Geheimnis liegt an dem oben beschriebenen Phänomen: Wenn ein Mann nur Sex möchte, lässt er dies die Frau zu ihrem Leitwesen in unangebrachter Weise wissen.

Ich habe wirklich schon erfolgreiche Männer gesehen, die Frauen nacheinander in das Bett bekommen haben. Alle folgten einer ähnlichen Maxime:

„Fuck my brain, than my body.“

Es ist also simpel: Du musst den Sex als Nebeneffekt ansehen, der aus einem aufrichtigen Interesse für die Frau resultiert.

Sowas sind Frauen gar nicht gewohnt und sie werden sich schneller zu dir hingezogen führen, als ihnen lieb ist. Wenn du diese Chance erkennst und im richtigen Moment für körperliche Anziehung sorgst, wird die Frau nicht mehr wissen, wie ihr geschieht.

Fuck my brain – abgehakt.

Was jetzt kommt, überlasse ich dir 😉.

Du darfst die Frau also auf keinen Fall als Objekt betrachten. Und egal, wie heiß sie sein mag, vergiss beim ersten Kontakt sofort den Gedanken an Sex. Das mag hart sein, wird dir aber im besten Fall schon ein paar Stunden später wieder zugutekommen, wenn du verstehst, was ich meine.

To do´s – Frauen ins Bett bekommen
  • Dein Charakter und der Respekt für die Frau stehen an oberster Stelle.
  • „Fuck my brin, than my body“.
  • Betrachte Sex als netten Nebeneffekt, der sehr schnell eintreten kann, wenn du die Regeln vorher befolgst.
  • Vergiss bei der Kontaktaufnahme jeden Gedanken an Sex.

Frauen verführen – die besten Bücher 

Viele Anfragen haben mich von Männern erreicht, die das Standardwerk zum Verführen von Frauen haben wollen.

Neben dem von mir empfohlenem Ratgeber von Mark Lambert empfehle ich folgende Bücher.

Der Verführungscode – Michel Vincent

Das fast 300 Seiten starke Buch ist vor mehr als zwei Jahren erschienen und hält sich iFrauen verführen Buchmmer noch unter den Bestsellern. Herr Vincent erklärt hier anschaulich, wie man bei Frauen landet und welche Regeln ein Mann zu befolgen hat.

Bei knapp 200 Rezensionen und einem Ranking von 4,5 Sternen bei Amazon lässt sich über die Qualität nicht streiten.

Mit dem Verführungscode erhältst du ein bündiges Werk, welches dir viele Praxibeispiele aufzeigt und die dazu entsprechende Erklärungen und Techniken bereithält.

Der Aufreisser – Neil Strauss

Wenn du Frauen verführen möchtest, ist es unmöglich, an Neil Strauss vorbei zu kommen. Seine TechFrauen verführen Bücherniken sind überall bekannt und er hat Kunden in der ganzen Welt.

Sein Werk umfasst 448 Seiten und bündelt alle seine Erfahrungen, Techniken und Tipps. Es hält
sich seit nunmehr neun Jahren in den besten Büchern, zu Thema Frauen verführen.

Die Rezensionen und das Ranking von vier Sternen bestätigen das.

Beide Bücher sind klasse und können dir unglaublich weiterhelfen, wenn du Probleme hast, Frauen anzusprechen und zu verführen. Sie sind sehr günstig, im Vergleich zum Inhalt, so gut wie umsonst. Also ein guter Start für jeden.

Irgendwelche Fragen offen?

Ich bin bemüht, alles für dich zu beantworten. Falls deine Frage hier nicht geklärt wurde oder für dich unverständlich war, lass es mich bitte wissen. Wir können uns dann zusammentun und dein Problem so besprechen oder ich nehme die Frage hier einfach mit auf.

Melde dich unter info@wie-frauen-verfuehren.de bei mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.